Montag, 20. Oktober 2014

Happy Halloween: schaurig-schöne Grusel-Cupcakes

Huhu Ihr Lieben,
 
hier ein Beitrag den ich letztes Jahr aufgrund technischer Probleme nicht hochladen konnte. Aber Halloween kommt ja zum Glück jedes Jahr wieder :-)
 
Am 31.10. ist es wieder soweit. Es ist Halloween. Zeit sich aufs Fürchterlichste zu verkleiden,  die Gespenster aus dem Keller zu holen und die geschnitzten Kürbisse noch kurz mit neuen Teelichtern zu bestücken.
 
Natürlich muss auch etwas gebackenes im Grusel-Outfit her. Da ich am liebsten Cupcakes backe,  dürfen diese an Halloween nicht fehlen.  Da ich mich auf die Dekoration der Cupcakes konzentrieren wollte,  gibt's als Basis einfache Schokoladen Muffins.  Nehmt einfach euer Lieblings Rezept dafür.
Für die Dekoration habe ich weißen Fondant mit orangener Farbpaste eingefärbt und mit einem Keksausstecher 6 Kürbisgesichter ausgestochen. Für die anderen 6 Cupcakes habe ich Geister aus Baiser hergestellt. 
  
 
Das geht ganz einfach:
3 Eiweiße mit
1 Prise Salz
steif schlagen. Dann immer weiter rühren und nach und nach
150 g feinen Zucker einrieseln lassen. Noch eine Weile weiter rühren damit sich der Zucker auflösen kann und eine glänzende homogene Masse entsteht.  Den Backofen auf ca 80 Grad Umluft vorheizen.  Dann die Eimasse in einen Spritzbeutel mit einer runden Tülle einfüllen und Häufchen aufs Backblech (bitte Backpapier verwenden) setzen und im Ofen für 2 Stunden trocknen lassen. Den Ofen ausschalten und die Baisers im Ofen abkühlen lassen. Wenn die Gespenster dann abgekühlt sind könnt ihr mit geschmolzener Schokolade oder,  wie in meinem Fall,  schwarzen Candy Melts Augen und Mund anbringen. Am besten in einen Gefrierbeutel füllen und ein kleine Loch vorne reinschneiden. So könnt ihr die Punkte präziser setzen.
Wenn die Deko dann fertig ist einfach auf die fertigen Cupcakes setzen.  Am besten auf den noch feuchten Schokoguss damit die Gespenster nicht runterpurzeln.
 
Das Rezept reicht für ein paar mehr Gespenster. Den Rest könnt ihr einfach dekorativ auf euren Candy Table oder auch auf einen Kuchen setzen.
 
Viele Grüße
Eure Chrissi
 
P.S.: Sorry für die schlechten Bilder, das waren Aufnahmen mit der Handykamera, weils schnell gehen musste...^^
 



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen