Sonntag, 19. Mai 2013

MintChoc Cupcakes...die schmecken auch vor Acht

Hallo Ihr Lieben,

zunächst einmal: Happy World Baking Day!

Ja, richtig verstanden. Heute ist Weltbacktag. Dieser steht unter dem Motto "bake brave", backe mutig. Denkt euch eure eigenen Rezepte aus, seid mutig. Backt etwas, was ihr euch bislang nicht getraut habt oder wagt euch an etwas neues ran.

Zum Einstieg in meinen Blog heute, präsentiere ich euch ein nicht ganz so mutiges Rezept. Wir starten mal ganz sachte und bleiben steigerungsfähig.

Ich liebe Pfefferminzschokolade. Und ich liebe Cupcakes. Und da das Wetter heute mal wieder so superschlecht ist und ich einen kleinen Glücklich Macher in Form von Gebäck nötig habe, dachte ich, ich packe die Pfefferminzschoki einfach in die Cupcakes. Denn doppelt hält besser!



Zunächst einmal die benötigten Zutaten (für 12 Stück):

Für den Teig:
3 EL Butter
200 g Mehl
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
3 geh. EL Kakao
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
2 Eier
150 ml Milch
150 g Pfefferminzschokolade (am besten die mit Füllung und am besten aus dem Kühlschrank)

Für das Frosting:
200 ml Cremefine zum Schlagen
100 g  Frischkäse
70 g Puderzucker
frische Minzblätter zum Dekorieren

Sonstiges:
Papierförmchen
Muffinform

Und so geht's:
Als Erstes müsst ihr euren Ofen auf 180°C vorheizen (Ober/Unterhitze). Danach setzt ihr einen kleinen Topf auf und lasst die Butter bei niedriger Hitze zergehen.

Das Mehl wird mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Kakao, dem Backpulver, dem Natron und dem Salz in einer Schüssel vermischt. Die Eier und die Milch werden zur zerlassenen Butter hinzugegeben und auch gut vermischt.

Danach kommt die Ei-Masse zur Mehlmischung. Mit einem Schneebesen verrührt ihr die Zutaten solange miteinander bis alles feucht ist.

Zum Schluss kommt die Pfefferminzschokolade unter die Masse. Damit ihr die Schokolade besser klein hacken könnt und euch nicht gleich die ganze Pfefferminzfüllung davon läuft, ist es besser wenn die Schokolade aus dem Kühlschrank kommt.

Die Cupcake Masse verteilt ihr gleichmäßig in eine, mit Papierförmchen ausgelegte, Muffinform. Natürlich könnt ihr die Muffinform auch fetten und mehlen und die Masse direkt reingeben. Das ist euch überlassen. Aber ich habe es gerne, wenn die kleinen Küchlein in hübsche, bunte Papierförmchen eingepackt sind. Und man muss die Muffinform nicht schrubben.

Nun backt ihr die Cupcakes auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten. Wenn ihr sie aus dem Ofen holt, dann lasst sie kurz 5 Minuten noch in der Form ruhen und nehmt sie danach aus der Form und lasst sie auf einem Gitter auskühlen.

Für das Frosting schlagt ihr die Cremefine auf und rührt dann den Puderzucker und den Frischkäse unter. Das gibt ein fluffiges Topping, welches ihr mit einer Spritztülle oder einer kleinen Winkelplatte auf den Cupcakes verteilt. Danach könnt ihr noch nach Gusto dekorieren. Mit Minzblättern und/oder übrig gebliebener Minzschoki oder ihr raspelt dunkle Schokolade drüber. Wie ihr möchtet!

Und nun schwingt den Kochlöffel und lasst es euch schmecken.

Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Pfingstsonntag und World Baking Day.

Möge die Kreativität stets mit euch sein!
Eure Chrissi







1 Kommentar:

  1. mhhhh, yummy! :) sehen toll aus!! vielleicht veganisier ich die mal...danke fürs rezept!!
    lg melli :)
    ps: du hast mich angesteckt XD irgendwie hatte ich dann spontan au bock wieder zu bloggen...mal sehn wie lang es diesmal klappt :P

    AntwortenLöschen